This store requires javascript to be enabled for some features to work correctly.

Welcome Dream Team Aktion!

Cannabidiol bei Muskel- und Gelenkschmerzen: Inwiefern kann CBD helfen?

Cannabidiol bei Muskel- und Gelenkschmerzen: Inwiefern kann CBD helfen?

Anzeige

Cannabidiol soll auch bei Muskel- und Gelenkschmerzen helfen können. Dieser Artikel geht der Frage nach, ob ein CBD Gel bei den Beschwerden helfen kann.

CBD – Kurzform für Cannabidiol – kann viele positive Eigenschaften haben. So soll CBD zum Beispiel bei Unruhe und Stress helfen und Schmerzen lindern können, wenn es regelmäßig eingenommen wird. Dass auch eine CBD Creme zur Linderung von Muskel- und Gelenkschmerzen beitragen kann, ist für viele Verbraucher neu. Dabei werden CBD & Gelenkschmerzen, Arthrose, Rheuma und Rückenschmerzen von vielen Experten oft in einem Atemzug genannt, weshalb immer mehr Menschen bei bestehenden Beschwerden sowie nach intensiven körperlichen Belastungen auf ein CBD Gel zurückgreifen.

 

Warum Muskel- und Gelenkschmerzen?

Muskel- und Gelenkschmerzen sind keine Seltenheit. Viele Menschen leiden dauerhaft unter schmerzenden Muskeln oder Gelenken, die sich nur schwer lindern lassen. Oft können sie durch eine Über- oder Fehlbelastung der Muskulatur und Gelenke entstehen, beispielsweise durch exzessives Training oder eine falsche Haltung am Arbeitsplatz. Auch können hinter den Symptomen Erkrankungen des Halteapparates, wie zum Beispiel Rheuma, Gicht oder Arthritis, stecken, die entweder durch eine genetische Veranlagung entstehen oder altersbedingt sein können.

Viele Menschen scheuen sich jedoch davor, zu stärkeren Medikamenten und Schmerzmitteln zu greifen – oft aus Angst vor möglichen Nebenwirkungen. Sie greifen viel lieber auf natürliche Heilmittel zurück, um die Beschwerden positiv zu beeinflussen und eine mögliche Linderung zu erfahren. Derzeit nutzen einige Anwender  CBD als eine Alternative zu herkömmlichen Schmerzmitteln – ob als CBD Tropfen oder CBD Creme. Cremes und Gele werden diesbezüglich oft bevorzugt verwendet. Sie lassen sich einfacher anwenden, indem sie auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden.

 

Welche Ursachen gibt es für Muskel- und Gelenkschmerzen?

Wie bereits erwähnt, werden Muskel- und Gelenkschmerzen oft durch eine falsche Haltung oder dauerhafte Überlastung verursacht. Dies kann zum Beispiel im Beruf oder Sport der Fall sein. Auch können eine falsche Matratze oder eine Übersäuerung der Muskulatur infolge einer ungesunden Ernährung als Ursache infrage kommen.

Viele Menschen leiden dauerhaft unter Muskel- und Gelenkschmerzen, die sich im Laufe der Zeit verschlimmern können. Arthrose ist nicht selten die Folge von chronischen Gelenkproblemen. Diese Erkrankung geht in der Regel mit einem kontinuierlichen Abbau des Knochen- und Knorpelgewebes einher. Gicht ist eine Erkrankung, bei der sich verstärkt Harnsäurekristalle in den Gelenken ablagern – oft bedingt durch eine eiweiß- und fettreiche Ernährung.

Die rheumatoide Arthritis ist wiederum eine genetisch bedingte Gelenkerkrankung, bei der das Immunsystem zu einer Zerstörung der Gelenke beiträgt. Derzeit geht man davon aus, dass eine CBD Creme oder ein Gel bei Muskel- und Gelenkschmerzen hilfreich sein kann.

 

Welche Vorteile haben CBD Cremes und Gele?

Da dem Wirkstoff CBD im Allgemeinen eine entzündungshemmende Wirkung zugesprochen wird, werden CBD Gele und Cremes oft bei spezifischen Muskel- und Gelenkschmerzen empfohlen. Der größte Vorteil ist, dass eine Creme oder ein Gel direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird. Experten vermuten, dass der in Cremes und Gelen enthaltene Wirkstoff Cannabidiol womöglich besser wirken kann.

 

Wie wirkt CBD auf das Endocannabinoid-System?

Das Endocannabinoid-System ist ein körpereigenes System, das an der Regulation vieler verschiedener Prozesse beteiligt ist. Ziel des Endocannabinoid-Systems ist, die sogenannte Homöostase aufrechtzuerhalten. Hierbei handelt es sich um einen Mechanismus zur Selbstregulation der Verdauung und des Immun- und Nervensystems. Bei einem vorherrschenden Ungleichgewicht kann CBD auf die Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems einwirken und zum Ausgleich eines vorherrschenden Ungleichgewichts beitragen.

Meinungen zufolge soll sich CBD nicht nur positiv auf die Psyche (insbesondere bei Stress) auswirken können – das Cannabinoid soll auch eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung haben, weshalb es bevorzugt bei Gelenk- und Muskelschmerzen eingesetzt wird.1 Im Gegensatz zu CBD Ölen sollen Cremes und Gele über die Haut wirken, weshalb Experten auch gerne von der transdermalen Wirkung sprechen.

 

Wie funktioniert CBD transdermale Aufnahme Wirkung?

Anders als CBD Öle kann der in Cremes gelöste Inhaltsstoff CBD auch über die Haut aufgenommen werden. Derzeit geht man davon aus, dass Cremes und Gele angeblich eine gezieltere Wirkung auf betroffene Stellen haben können als CBD Öle, weil sie direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden und dort ihre Wirkung entfalten können.

Dass das in Cremes gelöste Cannabinoid ebenso gut vom Körper aufgenommen werden kann, soll vor allem an den Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems liegen. Diese Rezeptoren sollen nicht nur ein Teil des Nerven- und Immunsystems sein – sie sollen sich auch in der Haut befinden. Diese Hautrezeptoren sollen wiederum mit dem Endocannabinoid-System in Verbindung stehen, sodass mit CBD eine transdermale Aufnahme Wirkung erzielt werden kann.

 

CBD Cremes und Gele bei Muskelschmerzen?

Cremes und Gele erfreuen sich bei Muskelschmerzen großer Beliebtheit. Vor allem Sportler greifen nach einem anstrengenden Work-out gerne auf ein spezielles Gel oder eine Creme zurück, um die beanspruchte Muskulatur zu massieren und zur Vorbeugung eines Muskelkaters beizutragen. Wie bereits erwähnt, können Cremes und Gele auch ebenso über die Haut wirken, indem die enthaltenen Wirkstoffe – oft kombiniert mit ätherischen Ölen und pflegenden Ölen – auf das Endocannabinoid-System einwirken können.

Bei Cremes und Gelen, die den Wirkstoff Cannabidiol enthalten, soll die CBD transdermale Aufnahme Wirkung nach dem sogenannten „Schlüssel-Schloss-Prinzip“ funktionieren, indem das in den Cremes enthaltene Cannabinoid CBD mit den Hautrezeptoren eine Verbindung eingeht. Da die Hautrezeptoren mit dem Endocannabinoid-System vernetzt sind, kann eine Schmerzlinderung potenziell auch über die Haut erfolgen.

Indem die Gele oder Cremes nach dem Sport sanft einmassiert werden, können sie die Durchblutung der Haut und Muskulatur verbessern, was wiederum eine bessere Aufnahme von CBD zur Folge haben kann. Was den Inhaltsstoff CBD & Muskelregeneration betrifft, können Cremes und Gele zu einer Lockerung und Regeneration der Muskulatur und einer Linderung von Muskelschmerzen beitragen – vor allem, wenn die Massage regelmäßig durchgeführt wird.

Vor dem Training kann eine gezielte Massage die Erwärmung der Muskulatur unterstützen, um beispielsweise Muskelschmerzen vorzubeugen – natürlich immer in Verbindung mit einem entsprechenden Warm-up. Zur Vorbereitung auf das Training kommen oft wärmende Cremes zum Einsatz, damit die Muskulatur schon im Vorfeld auf die bevorstehende Belastung vorbereitet und gelockert wird.

 

CBD Gele und Cremes bei Gelenkschmerzen?

Da dem Wirkstoff CBD eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung zugesprochen wird, geht man davon aus, dass Cremes und Gele auch bei Gelenkschmerzen wirksam sein können.2 Auf die Haut aufgetragen kann der Wirkstoff CBD über die Rezeptoren in der Haut auf das Endocannabinoid-System einwirken, um dort zu einer Wiederherstellung der Homöostase beizutragen.

Ähnlich wie CBD Öle zeichnen sich Gele und Cremes durch das volle Spektrum der Hanfpflanze aus. Das bedeutet nicht, dass die Produkte den berauschenden Inhaltsstoff THC aus der Cannabis Pflanze enthalten. Es bedeutet vielmehr, dass neben dem Hauptwirkstoff CBD noch weitere wertvolle Pflanzenstoffe enthalten sind, die die Aufnahme und Wirkung von CBD unterstützen können.

 

Unterschiede CBD Gel und Creme

Viele Verbraucher stellen sich verständlicherweise die Frage, ob sie eher eine Creme oder ein Gel verwenden sollen. Unabhängig von dem Hauptwirkstoff CBD können beide Produkte auf unterschiedliche Weise wirken, weil sie wärmend & kühlend sind.

Eine Creme zeichnet sich zum Beispiel durch wärmende Eigenschaften aus, weshalb sie in erster Linie bei Muskelschmerzen Anwendung findet. Ähnlich wie ein Wärmegel kann eine CBD Creme zu einer Steigerung der Durchblutung, einer Lockerung der Muskulatur und einer Schmerzlinderung beitragen. Insbesondere Sportler wenden die Cremes auch gerne vor dem Training an, um die Muskulatur auf das Work-out vorzubereiten und das Risiko von Verletzungen zu reduzieren. Durch die wärmende Wirkung kann die Haut etwas errötet sein, jedoch ist dies als ganz normale Reaktion auf die in der Creme enthaltenen Inhaltsstoffe zu werten.

Im Gegensatz zu einer Creme wirkt ein CBD Gel eher kühlend. Aufgrund dieser Eigenschaft werden die Produkte eher zur Linderung von Gelenkschmerzen genutzt, um den kühlenden Effekt des Gels auszunutzen. Das enthaltene CBD soll durch seine möglichen entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften unterstützend wirken können.

 

CBD Wirkungsdauer

Auch wenn aktuelle Studien auf eine positive Wirkung von Cremes und Gelen hindeuten, steht eine eindeutige Studienlage zu diesem Thema noch aus. Aus diesem Grund gibt es derzeit auch keine eindeutigen Anhaltspunkte, um eine Aussage über eine genaue CBD Wirkungsdauer zu treffen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich bei der Einnahme von CBD, langsam mit einer kleineren  Dosierung zu beginnen. Gele und Cremes werden dabei dünn auf die Haut aufgetragen und leicht einmassiert. Eine Creme kann zum Beispiel auch in Verbindung mit einer wohltuenden Massage verwendet werden.

Sobald die gewünschte Reaktion auf sich warten lässt, kann das jeweilige Produkt auch zweimal täglich angewendet werden, beispielsweise morgens und abends.

 

Wo CBD Produkte kaufen?

Immer mehr Menschen möchten sich natürlich wohlfühlen, weshalb sie das Beste aus der Natur haben wollen. Da der Wirkstoff CBD aus der Hanfpflanze gewonnen wird, handelt es sich um ein Naturprodukt, das von vielen Verbrauchern bevorzugt wird.

Welche CBD Creme ist die Beste? Diese Frage stellen sich viele Verbraucher, die die Qualität beim Kauf von CBD Produkten in den Vordergrund rücken. Aus diesem Grund greifen sie in erster Linie auf CBD in Apothekenqualität zurück, um qualitativ hochwertige Produkte zu kaufen. Dr.NOYDS Muskel & Gelenk Creme oder Gel ist zum Beispiel in jeder Apotheke erhältlich, um Ihnen den Zugang zu unseren Produkten zu erleichtern. Natürlich können Sie Dr.NOYDS Muskel & Gelenk Creme oder Gel auch in unserem Online-Shop kaufen.

CBD Produkte in Apothekenqualität haben einen großen Vorteil: Sie sind frei von unerwünschten Nebenstoffen, damit Sie sich natürlich wohlfühlen und einen gesunden Lebensstil unterstützen können.

 

Fazit: CBD kann bei Muskel- und Gelenkschmerzen wirksam sein

CBD gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Varianten. Neben den Tropfen, die eine orale Einnahme ermöglichen, sind Cremes und Gele ebenso beliebt. Sie sollen sich positiv auf Muskel- und Gelenkschmerzen auswirken und können wärmend & kühlend wirken. Bei der Qualität gehen die meisten Verbraucher keine Kompromisse ein, weil sie Produkten in Apothekenqualität den Vorzug geben.

 

Diese Informationen stellen keine medizinische Beratung dar und sollten nicht als solche angesehen werden. Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie Ihre regelmäßige medizinische Versorgung ändern. Dieses Produkt ist nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern.